Erstes Kassensystem mit Anbindung an Treuhänder-Software 

 Gastrofix präsentiert Schnittstelle zu Abacus

Für die Führung ihrer Finanzbuchhaltung setzen Schweizer Unternehmen nach wie vor auf Treuhänder und deren Software. Erstmals ist es jetzt gelungen, ein solches Treuhänder-Tool mit einem modernen, cloudbasierten Kassensystem zu koppeln: Mit der Schnittstelle zur Business Software von Abacus, einem der erfolgreichsten Anbieter von Treuhänder-Software haben Schweizer Treuhänder und Gastronomen ab sofort sowohl die Umsätze des Betriebs als auch die Arbeitszeit der Mitarbeiter immer im Blick. 

Berlin/Basel, im November 2017. – Laut einer Studie von Treuhand Suisse gehen Treuhänder davon aus, in Zukunft dank Digitalisierung und der dadurch möglich gewordenen Automatisierung von Prozessen deutlich weniger Zeit mit administrativen Tätigkeiten verbringen zu müssen – und stattdessen verstärkt ihre Kunden beraten zu können. 

Eine Möglichkeit, die Prozesse entsprechend zu optimieren, ist die Anbindung an das Kassensystem des jeweiligen Betriebs. Dem auch bei Schweizer Gastronomen immer beliebter werdenden Kassensystem Gastrofix ist jetzt ein Durchbruch gelungen: 

Gemeinsam mit der Schweizer Abacus Business Solutions AG hat das Unternehmen aus Berlin eine Schnittstelle entwickelt, mit der Kasse und Treuhänder-Software verknüpft werden. 

Die Schuhschachtel hat ausgedient “Die neue Schnittstelle zu den Software-Lösungen von Abacus ist für Gastronomen und Treuhänder gleichermaßen ein Meilenstein auf dem Weg zum digitalisierten Betrieb”, erklärt Raoul Corciulo, Country Manager Suisse bei Gastrofix. Denn immer noch bestehe die hauptsächliche Arbeit der Treuhänder heute darin, die vom Gastronomen in einer “Schuhschachtel” unregelmäßig abgelegten Kreditoren manuell zu erfassen. Das führe jedoch dazu, dass kein tatsächlicher Ist-Zustand des Umsatzes abgebildet werden könne. “Mit der Verknüpfung von Kassensystem und Abacus-Software automatisieren wir diese Prozesse: Alle an der Gastrofix-Kasse verbuchten Umsätze fließen dann direkt in das Management-Tool von Abacus und werden dort auch grafisch dargestellt. Das spart dem Treuhänder einerseits wertvolle Zeit, die er in die Beratung seiner Kunden investieren kann. Der Gastronom hingegen hat immer alle Betriebskennzahlen im Blick und weiß genau, ob er gerade Gewinn oder Verlust macht.” 

Auch Arbeitszeiterfassung ist inkludiert. Ein weiterer Vorteil: Nicht nur die Umsätze werden direkt an die Abacus-Software übermittelt, sondern auch die Arbeitszeiten der Mitarbeiter: Mit einem Badge melden sich diese an und ab – und registrieren so ihre Präsenzzeiten und Pausen. Die Auswertung der Arbeitszeiterfassung fließt über das Tool AbaClock direkt in die zentrale Auswertung sowohl des Gastronomen als auch des Treuhänders. So haben beide Seiten einen stundengenauen Überblick über die echten Kosten.

mehr zum Thema auf






Kommentare

Beliebte Posts